Projekte

Lauf gegen den Hunger

Da in diesem Jahr der St. Ingberter Stadtlauf, an dem wir alljährlich teilnehmen, in den Osterferien stattfand, haben wir beschlossen unseren eigenen Lauf durchzuführen. Hierbei sind wir auf die Aktion „Lauf gegen den Hunger“ gestoßen. Wir haben uns bei der Organisation angemeldet und bereits einen Vormittag mit einer Vertreterin verbracht, die uns sehr anschaulich über die Hunger-Problematik in der Welt informiert hat. Wir werden nun am 12.06. auf dem Sportplatz in Oberwürzbach alle gemeinsam Runden laufen – so viel wie jeder kann. Im Vorfeld werden die Kinder Sponsoren suchen (Eltern, Großeltern, Verwandte oder Bekannte) und einen Spendenbetrag pro gelaufene Runde aushandeln. Die Runden werden gezählt und im Anschluss erfolgt die Spende, die dann in Gänze an ein Hilfsprojekt der „Aktion gegen den Hunger“ in Afrika gehen wird. Wir hoffen natürlich auf viele Spenden und viel Unterstützung aus der Elternschaft – gerne auch am Aktionstag selbst durch Mithilfe.

Künstleratelier Adlerhorst

Am Mittwoch, dem 8. Mai 2019 konnten die Kinder der Lerngruppe Adlerhorst bildhauerisch tätig werden. Die Hälfte der Gruppe bekam Alabaster-Steine und hat diese bearbeiten, die andere Hälfte durfte ihr Können mit Holz und Feuer auf die Probe stellen.

Die „Steinbildhauerei“ wurde von Barbara Hilgers (www.krokodilei.de) angeleitet. Nachdem jedes Kind „seinen“ Stein ausgesucht hatte, galt es mit entsprechendem Werkzeug die Steine zu bearbeiten. So kamen Knüpfel, Spitzeisen, Zahneisen, Schlageisen, Feustel und Feilen zum Einsatz. Erst etwas zaghaft, dann mit vollem Einsatz konnten die Kinder ihre handwerklichen Fähigkeiten zeigen und haben sehr ausdauernd und mit viel Freude tolle Kunstobjekte in Stein gehauen.

Diese wurden anschließend von allen bewundert.

Die Leitung der „Holzbildhauerei mit Feuer und Farbe“ übernahm Michael Hussmann (www.akk1.de). Auch hier galt es erst einmal die Werkzeuge kennenzulernen. Neben dem Element Feuer und dem Werkstoff Holz konnten die Kinder mit Schleifpapier, Sägen, Schraubzwingen, Stemmeisen, Holzdübel, Bohrmaschine und verschiedenen Brenneisen eigenständig künstlerisch Holz gestalten. Paletten wurden auseinandergesägt, es wurde konzentriert geschraubt, gehämmert und geleimt. Sehr viel Freude hatten die Kinder daran mit verschiedenen Brenneisen Holzplatten zu gestalten.
Am Ende waren sich alle einig, dass sie häufiger handwerklich tätig werden möchten.

Danke an die tollen Dozenten!

Vermittelt wurden die Dozenten von Artefix in Homburg. (www.artefix.de)

29.11.2018 – Eröffnung des „Café Hasenfels“

Liebe Eltern,

die Kinder aus dem Unterrichtsfach „Lernen, miteinander umzugehen“ hatten ein tolle Idee.
Im Unterricht beschäftigten wir uns mit der ungerechten Verteilung von Reichtum und Wohlstand auf der Welt. Dabei entstand das Bedürfnis, hier ausgleichend tätig werden zu wollen und die Idee, Geld zu spenden war geboren. Deshalb möchten wir ab November in unserer Schule eine Kaffee eröffnen und die Einnahmen für einen guten Zweck spenden.

Aktuell sind wir schon intensiv an Vorbereiten, Tischdeko basteln, Fensterdeko herstellen, ein Schild „Kaffee Hasenfeld“ herstellen usw. Zum ersten Termin am Donnerstag, 29.11.18 laden wir alle Eltern und Interessierten zwischen 15 und 16.30 Uhr in den Speisesaal unserer Schule zur Eröffnung unseres „Kaffee Hasenfels“ ein. Es erwarten Sie Kaffee und Kuchen und freundliche Bedingungen, nämlich ihre Kinder. Wohin wir den Erlös spenden, werden wir gemeinsam mit den Kindern im Anschluss besprechen.

Sollte unser Kaffee Hasenfels gut angenommen werden, werden wir zukünftig einmal monatlich öffnen.

Zur Planung der Eröffnung wäre es für uns sehr hilfreich, wenn Sie uns bis zum 20.11.18 mitteilen, ob und mit wir vielen Personen Sie kommen möchten.

Danke.
(Claudia Knauf)

Schultheater-Tage am Theater Überzwerg

Schultheater-Tage am Theater Überzwerg

Am 16.05.2018 hatten unsere Viertklässler auf der Bühne des Kinder- und Jugendtheater Überzwerg in Saarbrücken ihren ersten Auftritt. Wir hatten uns im Voraus erfolgreich um die Teilnahme an den Schultheatertagen, die alle zwei Jahre vom Theater Überzwerg für alle saarländischen Schulen organisiert werden, beworben.

Vor dem großen Auftritt besuchten uns zwei Theaterpädagogen vom Theater Überzwerg, um einen Einblick in die theaterpädagogische Arbeit an unserer Schule zu bekommen. Sie waren vom selbstgeschriebenen Stück unserer Viertklässler so begeistert – insbesondere von der Lebendigkeit und der Spielfreude – dass wir am 16.05.2018 mit dem Stück „Die Theater-WG“ die Schultheatertage in Saarbrücken eröffnen durften.

Es gab viel Applaus und in der anschließenden gemeinsamen Reflexion mit den anderen Gruppen sehr gute Kritiken. Nach den Vorführungen hatten alle Schauspieler und Schauspielerinnen die Möglichkeit, im Rahmen verschiedener Angebote, Spaß zu haben und neue Erfahrungen zu sammeln. Wir freuen uns schon, in zwei Jahren wieder dabei zu sein.

 

Einzug unseres Axolotls

Einzug unseres Axolotls

Nachdem unser Axolotl-Team recherchiert und geforscht hatte, waren wir bestens auf den Einzug des Axolotls vorbereitet. Nun musste noch das Aquarium eingerichtet werden. Der Boden des Aquariums wurde mit Axogravel ausgelegt, 2 Höhlen als Rückzugsmöglichkeiten und 3 Wasserpflanzen zieren das Aquarium. Wir waren bereit!

In großer Aufregung erwarteten wir am 17. Mai unseren neuen Schulbewohner. Die Besitzerin war so freundlich und hat ihn in sein neues Heim gebracht. Natürlich gab es noch gaaanz viele Fragen, die sie uns geduldig beantwortet hat.

Schnell wurde im Klassenverbund über einen Namen abgestimmt.

Unser neuer Bewohner heißt: Luca Lottelchen!

Nun gilt es bis zum Ferienbeginn das neue Axolotl-Team zu bilden. Jeder Bewerber hat einen Axolotl-Team-Paten, dessen Aufgabe es ist, alle wichtigen Informationen zu vermitteln und gemeinsam die Fütterung zu üben. Das Team hat einen „Test“ ausgearbeitet in dem alle wichtigen Fragen zur Pflege und Lebensweise beantwortet werden sollen. So haben wir im neuen Schuljahr auch ein neues Axolotl-Team. Danke an das erste Axolotl-Team!

Tierteams

Fische im Adlerhorst

Im Adlerhorst gibt es ein Aquarium. Das Fischeteam, das sich um die Fische kümmert, besteht zurzeit aus 4 Kindern – jeweils zwei Viertklässler und zwei Drittklässler. Durch die Mischung der Altersgruppen, kann das Wissen sehr gut an die nächste Generation weiter gereicht werden.

Im Adlerhorst gibt es ein Aquarium. Das Fischeteam, das sich um die Fische kümmert, besteht zurzeit aus 4 Kindern – jeweils zwei Viertklässler und zwei Drittklässler. Durch die Mischung der Altersgruppen, kann das Wissen sehr gut an die nächste Generation weiter gereicht werden.

Axolotl

Demnächst wird unsere Schulgemeinschaft einen neuen Mitbewohner bekommen. Es handelt sich hierbei um ein Amphibientier: Axolotl. Das Axolotl-Team wird zunächst ausschließlich aus unseren Viertklässlern bestehen. Wenn diese gut und sicher eingearbeitet sind und mit der Pflege des Tieres vertraut sind, dürfen sie ihr Wissen und Können den anderen Kindern weitergeben. Wir werden dann gemeinsam das Team neu zusammenstellen.

Garten-AG

In der freiwilligen Garten-AG bewirtschaften die Kinder immer dienstags und natürlich nach Bedarf unseren kleinen Schulgarten. Hier werden Blumen gesät, Nahrungsmitteln wie Salat oder Kartoffeln angepflanzt, Unkraut gejätet und Kleintiere geschützt. Die Kinder dürfen den Garten nicht nur bewirtschaften und pflegen, sondern sie dürfen natürlich auch ihre Früchte ernten und in der Gemeinschaft mit den anderen verzehren. Was als nächstes angebaut und verändert werden soll, entscheiden die Kinder mit Unterstützung von Claudia Knauf.

Waldtage

Regelmäßig machen wir uns auf in die Natur. Einmal im Monat verbringen wir einen ganzen Vormittag im Wald und frühstücken auch dort. Die jeweiligen Waldtage stehen immer unter einem neuen Motto: Spurensuche, Wildkräuter oder Vogelstimmen. So können wir die Natur genießen und lernen sie auch immer etwas besser kennen. Und natürlich haben wir jede Menge Spaß dabei!

Projekt Plastikfasten

Was wollen wir?

Wir wollen die Fastenzeit nutzen, um über den Konsum von Plastik zu sprechen und diesen einzudämmen. Ziel ist für das Thema zu sensibilisieren und den bewussten Umgang mit Plastik im Alltag zu trainieren.

Warum wollen wir das?

  • Aufgrund des unkontrollierten Plastikkonsums weltweit entstehen sogenannte „Plastic Islands“. Die bekannteste heißt „Great Pacific Garbage Patch“ (Größe: etwa wie Zentraleuropa!).
  • Neben den sichtbaren Müllteppichen gibt es viel „unsichtbare“ Plastik
  • Plastik zerfällt nach und nach in kleinere Teile. So gelangen sie in den Nahrungskreislauf und gefährden damit nicht nur die Umwelt, sondern auch Tiere und schlussendlich auch den Menschen

Wir wollen diese Entwicklung stoppen – dafür fangen wir bei uns selbst an!

Welche Aktionen sind geplant?

Wir wollen klassenübergreifend einmal pro Woche Experimente durchführen, uns Vorträge zu den Themen anhören und mit Experten sprechen.

Parallel werden wir klassenintern die einzelnen Aspekte genauer erforschen und Lösungsideen diskutieren.

Am 09.03.2018 nehmen wir alle im Rahmen des Plastikfastens an picobello teil und werden in Oberwürzbach und v.a. um das Schulgelände liegengelassenen Müll sammeln.

 

Was können wir alle tun?

  • Plastikflaschen meiden
  • Plastiktüten meiden
  • Einweg-Geschirr weglassen
  • Lebensmittelverpackungen reduzieren
  • Beim Kauf auf sogenannte Mikroplastik in Shampoo und Duschgel achten